Cuvilliés-Theater

Aus Sitzplan
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Cuvilliés-Theater wird als das bedeutsamste Rokokotheater Deutschlands angesehen. Es befindet sich im Apothekenstock der Residenz in München. Es gehört zu einem der bedeutendsten Bauwerke von François de Cuvilliés. Die Pläne für das Theater entstanden im Jahre 1750, nachdem ein Brand in der Residenz auch das dortige Theater zerstörte. Das Theater wurde zwischen 1751 und 1753 erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Theater schließlich zerstört. Nach dem Krieg entschied man sich zuerst, an der Stelle ein neues Theater zu errichten, das heutige Residenztheater. Etwas später wurden dann Stimmen laut, man solle doch das ursprüngliche Theater wieder nachbauen. Da aber die Stelle schon durch das neue Theater belegt war, wurde das Theater an anderer Stelle im Apothekenstock eingebaut. Seitdem fanden immer wieder Restaurierungen sowie Modernisierungen statt. Cuvilliés-Theater wird regelmässig vom Ensemble der Bayerischen Staatsoper bespielt, das normalerweise im Nationaltheater München residiert, weiters führt auch das Bayerische Staatsschauspiel öfters verschiedene Werke auf.

Sitzplan

Cuvilliés-Theater München Sitzplan

Quellen