ICE

Aus Sitzplan
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Intercity-Express (ICE) ist die schnellste Gattung in der Zugflotte der Deutschen Bahn. In der Schweiz und in Österreich wird der ICE InterCityExpress genannt, was früher auch der Namen in Deutschland war. Der ICE verbindet ca. 180 Bahnhöfe und fährt in sechs Nachbarländer, Schweiz, Österreich, Belgien, Frankreich, Dänemark und Niederlande. Die ICEs befördern etwa 60% der Reisenden im Fernverkehr der Deutschan Bahn. Die Marke "ICE" ist mit einem Bekanntheitsgrad von fast 100% eine der erfolgreichsten Deutschlands.

Der Begriff "ICE" ging aus einem langwierigen Diskussionsprozess hervor, man wollte einen Namen finden, der sowohl im Englischen wie auch im Deuschen leicht verständlich war. 1985 wurde der Vorläufer des ICE vorgestellt, der InterCityExperimental, im Jahre 1991 wurden schließlich die ersten Serien-ICEs in Betrieb genommen. Durch die hohe Reisegeschwindigkeit und ausgebaute Bahntrassen konnte die Reisezeit zwischen den angefahrenen Städten drastisch reduziert werden. Es gibt inzwischen verschiedene Serien der Reihe, ICE 1, ICE 2, ICE 3, ICE T und ICE TD.


ICE 1

Sitzplan ICE 1 Leipzip

ICE 2

Sitzplan ICE 2 Leipzip

Sitzplan ICE 2 Leipzip

ICE 3

Sitzplan ICE 3 Leipzip

Sitzplan ICE 3 Leipzip

ICE T (D)

Sitzplan ICE T Leipzip

Sitzplan ICE T Leipzip

Sitzplan ICE T Leipzip

Sitzplan ICE T Leipzip

Quellen

[1]

[2]